Claudia und Roland Kober Zustiftung

Schwerpunkt ist die Förderung der Bildung von Mädchen und Frauen in Entwicklungsländern

Kolping-Logo

2020

Gründungsjahr

50.000 €

Stiftungskapital

Zweck

Schwerpunkt ist die Förderung der Bildung von Mädchen und Frauen in Entwicklungsländern

Mädchen und Frauen im Mittelpunkt

Als Schwerpunkt hat das Unternehmerehepaar die Förderung der Bildung von Mädchen und Frauen in Entwicklungsländern gewählt.

SPARK Südafrika und Ausbildungsprojekt Indien

Für die Umsetzung ihrer Anliegen haben die beiden zwei Projekte besonders ins Auge gefasst: Zum einen das Projekt SPARK in Südafrika, das alleinerziehenden und arbeitslosen Müttern in den südafrikanischen Townships in Krisenzeiten durch Beratung und konkrete Hilfsangebote wieder auf die Beine hilft. Zum anderen ein Ausbildungsprojekt in Indien, dessen Schwerpunkt berufsbildende und einkommensschaffende Maßnahmen für junge Menschen umfasst

Partner-Kolping-Logo

„Weltweit betrachtet sind Mädchen, was den Zugang zu Bildung betrifft, immer noch stark benachteiligt. Unsere Zustiftung möchte genau hier ansetzen.“

Claudia-Roland-Kober-Zustiftung
Claudia Kober

Vorstandsmitglied der Kolpingsfamilie Kötz
Mitbegründerin der Claudia und Roland Kober Zustiftung

Partner-Kolping-Logo

„Die Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger leistet wirklich effektive Arbeit vor Ort. So können wir sicher sein, dass unser Geld auch dort ankommt, wo es gebraucht wird.“

Roland-Kober
Roland Kober

Unternehmer, IHK-Vizepräsident
ehem. Vorstandsmitglied der AL-KO KOBER SE
Mitbegründer der Claudia und Roland Kober Zustiftung

Roland-Kober-Zustiftung-Bild

Bildung von Frauen

Das SPARK-Projekt in Südafrika leistet Hilfe für junge Mütter in Notsituationen. Diesen selbst noch nicht erwachsenen Müttern und ihren Kindern zur Seite zu stehen, ist das Ziel des Pilotprojektes

Jeweils 15 junge Mütter bilden für sechs Monate eine SPARK-Gruppe. Hier wird ihnen alles rund um das Thema Gesundheit, Erziehung und Beziehung vermittelt. Die jungen Frauen erhalten Hilfe, ihr wahres Ich zu entdecken und eine berufliche Zukunftsperspektive zu entwickeln. Sie lernen, ihre Potenziale und Fähigkeiten zu erkennen und werden für ihre Rechte sensibilisiert